Zauberzirkel Konstanz

Chronik

1938-1949

In der Ausgabe Okt./Nov. 1938 wurde in der Fachzeitschrift MAGIE berichtet: "Der neue Ortszirkel Konstanz ist geboren. Am 14. August fand die offizielle Gründung statt. Es waren anwesend: die Herren Dr. Popp, Dr. Bühler, Oscar Rey, Wipf, Sutter, Bert Gando (Albert Zimmermann), Rolf Andra, Herr Halter war leider dienstlich verhindert." Damit gehören wir zu den ältesten Ortszirkeln des Magischen Zirkels von Deutschland. Dr. Heinz Popp leitete den Zirkel von 1938-1953. In den ersten Jahren nach der Gründung traten Ludwig Klaus, Dr. Wolfgang Nickel, Anton Keller und Dr. Holderried (Dr. Herold) in den Zirkel ein.

1950-1959

1950-1959Josef Fuchs - Rolf Andra, Klaus Koch - Benjamin
Herbert Elser, Luwig Klaus - Ludino, Albert Zimmermann - Bert Gando

1950 wurde die "Gruppe Konstanz" durch die französische Militärregierung offiziell bestätigt. Kalanag, der mehrmals die Veranstaltungen der Konstanzer besuchte, wird 1950 Ehrenmitglied im Ortszirkel. In diesem Jahrzehnt wurden mehrere restlos ausverkaufte "Kammerabende der Zauberkunst" durchgeführt. Die "Landestagung der Magier in der französischen Zone" wird in Konstanz ausgerichtet. Ein Jahr später gab es eine magische Veranstaltung im Flüchtlingslager Egg. 1953 übernimmt Josef Fischer das Amt des Vorsitzenden, was er aber 1954 aus gesundheitlichen Gründen wieder an Dr. Popp abgibt. In den nächsten Jahren wurden weitere Veranstaltungen organisiert wie das Magische Treffen Südbaden mit dem Magischen Ring der Schweiz. 1958 feierte man das 20. Jubiläum des Magischen Zirkels Konstanz mit einer öffentlichen Gala. Das erste Sonderheft der MAGIE vom Konstanzer Zirkel erschien 1959. In diesem Jahrzehnt traten folgende Mitglieder dem Zirkel bei: Josef Fischer, Eugen Spieth, Oskar Bayer, Dr. Manfred Fark, Herbert Elser, Felix Romroth und Karl Koch.

1960-1969

1960-1969Albert Zimmermann - Bert Gando, Günter Mohlitz, Dr. Wolfgang Nickel, Erich Suske
Engelbert Steinhard, Paul Maurer, Hans Hirschi, Dr. Gustav Fark

1960 übernahm Herbert Elser den Vorsitz, er wurde 1963 von Ludwig Klaus (Ludino) abgelöst. Im Konstanzer Konzilsaal wurde 1962 das 25. Jubiläum mit einer Zaubershow begangen. (Kleine Randbemerkung: das Jubiläum wurde ein Jahr zu früh begangen und dieser Fehler setzte sich über mehrere Jahrzehnte fort.) Es wurden mehrere Gästeabende organisiert und der Austausch mit den Schweizer Magiern (Zürich und Winterthur ) gepflegt. 1964 gab Ravelli ein Seminar. 1967 begingen wir das 30. Zirkeljubiläum im Stadttheater Konstanz mit der Show "1001x Simsalabim!" und der Herausgabe des zweiten Sonderheftes der MAGIE. Rolf Andra, Bert Gando und Oscarelli wurden Ehrenmitglieder.

1960-1969Dr. Werner Wittlich, Max Giebe 1969, Josef Fuchs - Rolf Andra, Anton Keller - Tokelli
Wilhekm von Sury - Yrus, Luwig Klaus - Ludino

1969 organisierte man einen Zauberabend in Stockach und ein Treffen mit Zauberern aus Winterthur, Freiburg und Memmingen. Der Südkurier brachte einen Artikel über den Zauberclub und stellte heraus, dass sich unter den Mitgliedern vier Ärzte befinden und dass die GmbH sehr wichtig sei (Geschicklichkeit mit beiden Händen). Am Ende dieses Jahrzehnts wurde noch eine "Kunterbunte Zauberschau" aufgeführt. Neue Mitglieder wurden Günter Mohlitz, Erich Suske, Friedrich Keller, Willy von Sury, Johann Holzner und Armin Ruhland.

1970-1979

1970-1979Günter Mohlitz, Michael J. Gerhardt, Luwig Klaus - Ludino, Wolfgang Gratwohl - Gradi Wohlo
Johann Holzner - Tino und Susann, Josef Fuchs - Rolf Andra, Harry Huber - Fartun

In den 70er Jahren traf man sich mehrmals im Haus von Rolf Andra um dort zu zaubern. Aus Anlass des 35. Ortszirkeljubiläums wurde das 4. Städtetreffen mit Winterthur, St. Gallen und Freiburg organisiert. Es gab wieder Gästeabende, Seminare von Walter Iwens und Roger Lindner und 1973 wurde in Singen eine Benefizveranstaltung zu Gunsten von Querschnittsgelähmten und Schwerkriegsverletzten durchgeführt. Das 3. Konstanzer MAGIE-Sonderheft wurde 1977 zum 40. Jubiläum herausgegeben. Aus diesem Anlass wurde auch eine große Jubiläumsgala im Stadttheater Konstanz aufgeführt. Im gleichen Jahr wurde Rolf Andra Ehrenmitglied im MZvD und im Ortszirkel Konstanz. In den Zirkel traten ein Monika Hohl, Erich Leitgeb, Wolfgang Gratwohl, Roland Irion, Dr. Kurt Wlochowitz, Rainer Fuchs, Josef Ziegler und Hans Lattner.

1980-1989

1980-1989Luwig Klaus - Ludino, Paul Maurer, Stefan Hoch - Knox

Der Magische Zirkel von Deutschland überreichte Rolf Andra 1980 die Anstecknadel mit Brillanten. Im gleichen Jahr wurde wieder eine Zaubershow im Stadttheater organisiert. Mit einem weiteren Gästeabend zeigte sich der Zirkel 1987 der Öffentlichkeit und Rolf Andra wurde vom MZvD zum Magier des Jahres ernannt. Nach 25 Jahren übernahm Stefan Hoch (Knox) 1988 das Amt des Vorsitzenden von Ludwig Klaus. Im gleichen Jahr erschien (erstmals wieder zum richtigen Datum) ein MAGIE-Sonderheft. Auch das 50. Jubiläum wurde mit einer Zauberschau im Stadttheater begangen. Als neue Mitglieder konnten begrüßt werden Michael Kottlewski, Rüdiger Frommert, Stefan Hoch, Wolfgang Fuchsloch, Hansjörg Biesle und Dieter Kreuzer.

1990-1999

1990-1999Wilhelm von Sury - Yrus, Siegfried Fischbacher, Herr Sutter - Sutterini, Roy Horn, Ronny Rüdiger - Ritano, Maria von Sury, Gernot + Wolfgang Bohnenberger - JungeJunge 1996

1991 wurde in Stockach ein Magischer Abend aufgeführt und ein Seminar von Magic Christian gehalten. Im Rahmen einer USA-Reise mehrerer Zirkelmitglieder wurden 1992 Siegfried und Roy zu Ehrenmitgliedern des OZ Konstanz ernannt. In den 90er Jahren begann die erfolgreiche Zeit des Brüderpaars JungeJunge. Sie gewannen viele internationale Wettbewerbe wie den Colomb D'Or, Les Anneaux de Magiques, Mandrac D'Or und Sarmoti Award. Sie wurden beim FISM-Weltkongress 1. in Allgemeiner Magie und Magier des Jahres 1997/98. Zum 60. Jubiläum wurde wieder eine Gala im Stadttheater durchgeführt. 1998 begann auch eine Reihe von Vorführungen "Varieté-Cocktail" in Moos. Auch Manuel Muerte war als Seminarleiter in Konstanz. Neuzugänge im Zirkel waren Konrad Weber, Gernot + Wolfgang Bohnenberger, Ronny Rüdiger, Walter Papa, Jürgen Polzin, Fridolin Kalt, Ivo Krucker, Jesus Arce, Rolf Kern und Torsten Brachmüller.

2000-2004

2000-2009Theodor Lassé - Tivadar, Hansjörg Biesle - Vince Tyler, Rüdiger Frommert - Mysterix, Walter Papa - Tony Morano, Peter Hug 2003
Johann Holzner - Tino, Dr. Martin Fark - Marius, Erich Suske, Wilhelm von Sury - Yrus, Günter Mohlitz Wolfgang Nickel - Peter Pen, Wolfgang Gratwohl - Gradi Wohlo, Jürgen Polzin - Louis Matin 2003, Torsten Brachmüller 2003

2001 wurde Wolfgang Gratwohl (Gradi Wohlo) neuer Vorsitzender des Clubs. In unregelmäßigen Abständen fanden immer wieder Seminare zur magischen Fortbildung bei uns statt, wie zum Beispiel von Maximal, Amadeus, Roberto Mondavi und Christian Knudsen. Wir beschäftigten uns bei den Zirkelabenden mit Themen wie Mentalmagie, Zaubern mit Feuer, Kronkorken, Spielkarten, Münzen, Flüssigkeiten, Seilen, Ringen, Tüchern, Chips oder Blumen. Außerdem hörten wir Vorträge zu tricktechnischen Möglichkeiten der Parapsychologie oder Brainstorming und erlebten Vorführungen von Gästen wie Dondo Burghardo. 2003 wurden Peter Hug und Arnt Meyer (Zauberer Piccolo) in den Zirkel aufgenommen und 2004 ein Gästeabend durchgeführt.

2005-2009

JungeJunge und der Römer gewannen 2005 weitere Preise. Zwei Gala-Abende der Magie wurden 2006 in Mühlhausen und 2007 in Arlen unter Mitwirkung vieler Ortszirkelmitglieder gestaltet. Auch in der zweiten Hälfte dieses Jahrzehnts gab es viele Themen, bei denen die Mitglieder ihre Kreativität zeigen konnten wie zaubern mit Stiften, Uhren, Würfeln und Gummiringen. Wir erlebten Seminare von Thomas Vité, Axel Hecklau und Juno und sahen uns alte Filmaufnahmen von Veranstaltungen des Konstanzer Zirkels an. Bei einem Flohmarkt fanden alte Schätze neue Besitzer und 2009 wurden Steffen Kaiser, Jonas Falk und Manfred Münzer in den Zirkel aufgenommen. Aber auch mit sogenannten Randgebiete n haben wir uns beschäftigt wie Ballonmodellieren, Zaubertheorie oder Vorstellung interessanter Bücher.

Ab 2010

2010-2019Jonas Falk 2008, Mario Richter 2010

2011 wurde Arnt Meyer (Zauberer Piccolo) zum 1. Vorsitzenden gewählt. Wir lernten viel bei den Seminaren von Marc Oberon, Christian Knudsen, Wolfgang Moser, Alexander de Cova, Christoph Borer, Axel Hecklau und Jörg Alexander aber auch bei Vorträgen über Misdirection, Körper und Stimme, Equivoque und Schwebe-Effekte. Weitere Themen waren Effekte mit Flammen, Tüchern, Schaumgummibällen, Alltagsgegenständen, Eiern, Seilen, Büchern, Verschwinde-Effekte, Comedy-Magie, Zauberkunststücke für Kinderworkshops und visuelle Zauberei. 2010 zauberten wir bei einem Gästeabend und einige Ortszirkelmitglieder führten "Magie durch die Jahrhunderte" in Arlen auf. Im Jahr darauf veranstalteten wir wieder einen Zauberflohmarkt und Manfred Jait und Mario Richter wurden in den Zirkel aufgenommen. 2012 wurden wir vom Südkurier interviewt und führten je einen Gala-Abend der Magie in Radolfzell und in Stockach auf. Aus Anlass des 75. Ortszirkeljubiläums traten wir 2013 beim Kinderfest in Konstanz auf. 2014 erreichte Steffen Kaiser bei den Deutschen Meisterschaften einen 3. Platz in der Sparte Manipulation.Ebenfalls in Manipulation belegte David Langendörfer einen 3. Platz bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2014 und wurde dadurch Mitglied in unserem Ortszirkel.